ADS / ADHS Therapie

ADS ADHS schwierige Kinder Schwierige Kinder – Was ist mit unseren Kindern und Jugendlichen los?

Immer mehr Kinder zeigen durch ihr Verhalten, dass sie nicht in unsere allgemeine Norm hineinpassen. Sie bringen ihre Eltern und ihr Umfeld in Verlegenheit.

Unaufmerksamkeit, Unkonzentriertheit und Hyperaktivität, ADS und ADHS sind bekannte Begriffe geworden.

Die Kinder sind unruhig, unkonzentriert, „verpeilt“, vergesslich und stur. Und sie stören! Sie lassen sich nicht so einfach beruhigen, verändern und erziehen. Etwas in ihnen ist in Aufruhr. Vielleicht auch in Rebellion.

Viele der heutigen Kinder im Kindergarten- und Schulalter fordern von uns dringend neue Regeln und Einsichten. Vor allem aber fordern sie Liebe, Ehrlichkeit, Gerechtigkeit, Freiheit und Klarheit: klare Gefühle, klare Grenzen, klare Disziplin, klare Auseinandersetzungen und klare Linien.

Was ist ADS / ADHS wirklich?

Eltern, Erzieher und Lehrer sind verzweifelt und oft überfordert. Unfähig diese Kinder zu kontrollieren, suchen sie sich letztendlich Hilfe. Diese besteht jedoch oft lediglich in einer Krankheitszuschreibung (ADS, ADHS, Teileistungsstörungen, Legastenie…) und in der Verschreibung starker Medikamente wie Ritalin, mit Nebenwirkungen, eventuellen Spätschäden und Veränderungen der Persönlichkeit. Diese unterdrücken zudem lediglich die Symptome. Aber was sind die wahren Ursachen?

Selten werden die wirklichen Beweggründe wahrgenommen, die im seelischen Erleben eines unruhigen Kindes wirken. Worauf ist der wirkliche Fokus des Kindes gerichtet?  Was beunruhigt das Kind? Was ängstigt es?

Oft sind die Eltern und anderen Bezugspersonen von ihrem eigenen Leben überfordert. Sie sind nicht in der Lage ihre eigenen, wirklichen Bedürfnisse wahrzunehmen. Geschweige denn die wirklichen Bedürfnisse ihres Kindes. Der Mensch mit seinen wirklichen Bedürfnissen steht schon lange nicht mehr im Mittelpunkt unserer Gesellschaft.

Unruhige Kinder finden oft erst zur Ruhe, wenn ihre Eltern und andere Erzieher bereit sind, ihre eigenen seelischen Verletzungen anzuschauen und zu heilen. Es sind oft besondere, enorm starke Kinder und sie brauchen besonders starke Eltern: liebevoll, authentisch, klar und  zugewandt. Dann finden auch die Kinder zu  ihre eigene Ruhe und Klarheit.

Homöopathie bei ADS und anderen Schwierigkeiten

Homöopathie wirkt ohne Nebenwirkungen oder Spätschäden und ohne das Kind in seiner Persönlichkeit zu verändern. Homöopathische Mittel helfen den Kindern, nicht nur bei den momentanen Schwierigkeiten, sondern unterstützen die Kinder auch in ihrer Entwicklung.

Homöopathie ist sehr hilfreich für alle Kinder – unabä¤ngig davon, ob sie ADHS oder ADS haben. Also auch für diejenigen, die nicht hyperaktiv sind, aber Aufmerksamkeits- und Konzentrations- oder Lernschwierigkeiten haben. Ist das richtige homöopathische Mittel gefunden, wird es dem Kind helfen.

Es ist durchaus möglich, auch parallel zum Ritalin mit der homöopathischen Behandlung zu beginnen. Sobald diese Mittel wirken, kann man das Ritalin langsam reduzieren und schließlich absetzen.

Siehe auch… Hochsensible Kinder und Homöopathische Unterstützung von Kindern und Entspannungstherapie für Kinder.