Angst und Panik-Therapie

Herzlich willkommen auf meiner Seite zur Angst und Panik- Therapie!

Hier erfahren Sie, wie ich Sie bei der Überwindung von Angst und Panikattacken unterstützen kann.

Angst und Panikattacken sind meist gut behandelbar.“

Mehr über die Hintergründe und Ursachen von Angststörungen und Panikattacken finden Sie hier.


Depression

 

„Der Weg geht durch die Angst. Und das leben beginnt dort, wo die Angst endet.“

 


Angststörungen und ihre Unterformen

Wir sprechen von einer Angststörung, wenn Angstsymptome das tägliche Leben stark beeinträchtigen. Zu den häufigsten Formen gehören:

Generalisierte Angststörung

Menschen erleben scheinbar grundlos auftretende, anhaltende und übermäßige Sorgen und Ängste in verschiedenen Lebensbereichen, ohne dass ein bestimmtes Ereignis die Angst auslöst.

Panikstörung

Gekennzeichnet durch wiederkehrende Panikattacken, die plötzlich auftreten und von intensiver Angst begleitet sind. Symptome können Herzrasen, Atemnot, Schwindel und Schwitzen umfassen.

Soziale Angststörung (Soziale Phobie)

Betroffene haben eine übermäßige Angst vor sozialen Situationen oder der Bewertung durch andere, was zu Vermeidungsverhalten führt.

Spezifische Phobien

Beziehen sich auf übermäßige Angst vor bestimmten Objekten, Situationen oder Aktivitäten, wie Flugangst, Höhenangst oder Angst vor Spinnen.

Agoraphobie

Angst vor dem Verlassen des Hauses oder bestimmten Orten, wo es schwierig sein könnte, Hilfe zu bekommen. Dies kann die Lebensqualität stark einschränken.

Zwänge

Stress und traumatische Erlebnisse können zur Entwicklung zwanghafter Verhaltensmuster führen. Zwangshandlungen bieten kurzfristige Angstlinderung, können jedoch langfristig neue Ängste hervorrufen.


All diese Formen von Angststörungen teilen das gemeinsame Merkmal, dass sie das Leben der Betroffenen stark einschränken und die Bewältigung alltäglicher Aufgaben erheblich beeinträchtigen können. Zudem können sie ineinander übergehen und sich gegenseitig verstärken, was die Symptombewältigung erschwert.

Wie eine Angststörung mit Panikattacken entsteht – ein Beispiel

Ein Beispiel für die Entstehung einer Panikstörung könnte folgendes Szenario sein:

1. Der Auslöser

Anna, eine 30-jährige Frau, die ihr ganzes Leben lang gesund und aktiv war, erlebte während eines Einkaufs im Supermarkt plötzlich starkes Herzklopfen, Schwindel und Atemnot. Sie dachte, sie würde einen Herzinfarkt bekommen und geriet in Panik. Diese Episode ging nach einigen Minuten vorüber, ließ Anna jedoch erschüttert zurück.

2. Die Besorgnis

In den folgenden Tagen konnte Anna nicht aufhören, an dieses Ereignis zu denken. Sie sorgte sich ständig, dass es wieder passieren könnte, besonders in ähnlichen Situationen. Diese ständige Besorgnis führte dazu, dass sie begann, Orte zu vermeiden, an denen sie eine Panikattacke erlitten hatte.

3. Der Teufelskreis

Eines Tages, im Stau auf dem Weg zur Arbeit, verspürte Anna erneut starkes Herzklopfen und Atemnot. Die Erinnerung an die Panikattacke im Supermarkt löste sofort wieder Angst aus, was zu einer weiteren Panikattacke führte. Anna begann, immer mehr Situationen zu meiden, in denen sie sich gefangen oder hilflos fühlte, wie enge Räume oder öffentliche Verkehrsmittel.

4. Selbstbeobachtung

Annas ständige Angst vor einer erneuten Panikattacke führte dazu, dass sie ihre Körperempfindungen übermäßig beobachtete. Kleinste Veränderungen interpretierte sie als Anzeichen einer bevorstehenden Panikattacke. Dieser Kreislauf aus Angst und Selbstbeobachtung verstärkte ihre Symptome und führte zu einer Fixierung auf die Angst.

5. Lebensqualität und Isolation

Die Angst vor der Angst führte dazu, dass Annas Leben zunehmend von der Vermeidung von Situationen geprägt war, die Panik auslösen könnten. Dieser Teufelskreis der Panikstörung führte zu einer erheblichen Einschränkung ihrer Lebensqualität und sozialen Isolation.

Angst- und Panik-Therapie: Wege aus der Panikstörung

Selbstreflexion und Transformation als Schlüssel zur Heilung

In meiner Praxis liegt der Fokus der Angst- und Panik-Therapie darauf, tieferliegende Ursachen zu verstehen und langfristige Veränderungen zu fördern, um ein erfülltes Leben zu ermöglichen.

Wichtige Schritte zur Heilung

1. Selbstannahme:
Der erste Schritt zur Heilung beginnt mit der bedingungslosen Akzeptanz unserer selbst. Das bedeutet, ohne Urteile oder Selbstkritik auf uns zu schauen und anzunehmen, wer wir sind.

2. Selbstreflexion und Selbstentdeckung:
Durch Selbstreflexion lernen wir unsere Gedanken, Gefühle und Reaktionen besser kennen. So können wir verborgene Ressourcen und Stärken entdecken, die uns helfen, eine positivere Einstellung zum Leben zu entwickeln.

3. Transformation und persönliches Wachstum:
Die Auseinandersetzung mit unseren inneren Prozessen führt zu Veränderung und persönlichem Wachstum. Indem wir uns von einschränkenden Mustern und Ängsten lösen, können wir unsere wahren Wünsche und Träume erkennen. Dieser Prozess ermöglicht es uns, unser Leben in Übereinstimmung mit unseren tiefsten Sehnsüchten zu gestalten.

Therapieziele

Die Therapie zur Bewältigung von Panikstörungen zielt darauf ab, nicht nur Symptome zu behandeln, sondern auch langfristige Veränderungen in der Denkweise und im Verhalten zu bewirken. Durch Selbstreflexion und eine unterstützende therapeutische Umgebung können Menschen lernen, die Ursachen von Angst und Panik zu erkennen, diese zu bewältigen und schließlich ein erfülltes, selbstbestimmtes Leben ohne Angst zu führen.

Ganzheitliche Angst- und Panik-Therapie in meiner Praxis

Ängste und Panikattacken lassen sich unabhängig von ihrer Dauer und Ausprägung effektiv beeinflussen und können vollständig überwunden werden. In meinem „Coaching aus der Angst“ zeige ich Ihnen Wege, den Kreislauf von Panik, Angst und Sorgen zu durchbrechen, um neue Kraft, innere Ruhe, Lebensfreude und Selbstvertrauen zu finden. Entdecken Sie mehr über homöopathische Behandlungen bei Depressionen und Angst auf Homöopathie bei Depressionen und Angst.

Unsere Ängste und Panikattacken tragen eine bedeutende Botschaft in sich. Deshalb ist es entscheidend, dass wir uns intensiv mit unserem seelischen Schmerz auseinandersetzen. In meiner Praxis biete ich eine umfassende Angst- und Panik-Therapie, die ganzheitliches Coaching, unterstützende Naturheilkunde (wie klassische Homöopathie und Ohrakupunktur) sowie Entspannungstherapie kombiniert. Erfahren Sie mehr auf Myway Coaching, Psychotherapie vs. Coaching, Angst vor der Angst und Angststörungen und Burnout im Lehrerberuf.


Terminvereinbarung zur Angst- und Panik-Therapie

Möchten Sie mehr über meine Therapieansätze erfahren oder einen Termin vereinbaren? Kontaktieren Sie mich hier: Terminvereinbarung.


…. Angst und Panikattacken noch mehr zu den HintergründenPanikattacken: Ursachen und Hilfe

zurück zur … Startseite


Heilpraktiker Praxis für Angst- und Paniktherapie in Overath

Anfahrt und Erreichbarkeit

Meine Praxis ist gut erreichbar:

  • 5 Minuten: Untereschbach, Immekeppel
  • 10 Minuten: Overath City, Lindlar
  • 15 Minuten: Bensberg, Kürten, Köln Brück, Rösrath
  • 20 Minuten: Bergisch Gladbach, Engelskirchen, Much, Lohmar, Neunkirchen-Seelscheid, Köln Dellbrück, Odenthal, Köln Neubrück
  • 30 Minuten: Köln City, Leverkusen, Siegburg, Troisdorf, Gummersbach, Wipperfürth und weitere Städte

Beratung deutschlandweit

In meiner Heilpraktiker Praxis biete ich deutschlandweit Beratungen in Angst- und Paniktherapie an – sowohl telefonisch als auch über Online-Plattformen wie Skype oder Zoom. Unabhängig von Ihrem Standort in Deutschland stehe ich Ihnen mit meiner Expertise zur Verfügung.