Scheidungsberatung

„Das Wichtigste,
das Eltern nach der Scheidung für ihre Kinder tun können,
ist, die Mutter in der Expartnerin bzw. den Vater im Expartner zu ehren.“

Scheidung Eltern

Scheidung Kinder und Scheidung Eltern Die Zeit nach einer Trennung ist eine schwierige Zeit für Eltern und Kinder. Erwachsene durchleben meist ein breites Spektrum an Gefühlen wie Selbstzweifel, Eifersucht, Wut und Hass. Hinter all diesen turbulenten Gefühlen befindet sich meist auch eine tiefe Traurigkeit und Trauer ist eine natürliche Reaktion auf Trennung, Scheidung, Verlust und Abschied.

scheidung patchwork

Um nach einer Scheidung gereift, frei und eigenverantwortlich zum eigenen Leben zurückzufinden ist es wichtig, aufkommende Gefühle zuzulassen. Es ist wichtig, diese bewusst zu fühlen, ohne Verbitterung und Urteile dem Ex-Partner gegenüber. Erst auf diese Weise wird es den Wunden ermöglicht zu heilen und eine Basis geschaffen, auch nach der Scheidung  – wenn auch nicht mehr als Liebespartner – so aber doch als Eltern, gemeinsam und verantwortlich die Sorge um die Kinder tragen zu können.

 

Scheidungskinder

ScheidungskinderWenn die Eltern sich trennen, leiden immer auch die Kinder! Schlafstörungen, Übelkeit und Bauchschmerzen häufen sich.

Scheidungskinder fühlen sich in dieser schweren Krisenzeit oft einsam, verlassen und hilflos. Auch sie trauern um ihr Zuhause, um ihre Familie und um den Elternteil, der nicht mehr bei ihnen lebt. Manchmal müssen sie durch die Scheidung bedingt umziehen und werden aus ihrer vertrauten Umgebung und manchmal auch ihrem Freundeskreis gerissen. Ihre Wut unterdrückend, versuchen viele stark und vernünftig zu sein, um ihren Eltern nicht noch mehr Kummer zu bereiten. Allein dieser Versuch überfordert Scheidungskinder und in nicht wenigen Fällen müssen Kinder die Streitereien der Eltern auch nach der Trennung bzw. Scheidung weiter miterleben, was die zarte Psyche von Kindern zusätzlich belastet.

Scheidungskindern – Psychosomatische Beschwerden

Studien belegen, dass Kinder nach Trennungen und Scheidung oft verstärkt unter körperlichen Beschwerden leiden. Am häufigsten klagen die Kinder über Schlafstörungen und Konzentrationsschwäche, Kopfweh, Bauchschmerzen, Appetitmangel, Unwohlsein und Abgeschlagenheit. Eine wichtige Rolle spielt, wie Eltern sich nach der Trennung arrangieren.

Hilfe für Scheidungskinder

Wenn Scheidungskinder in dieser schmerzhaften Zeit liebevoll aufgefangen und begleitet werden, es ihnen erlaubt wird zu trauern und ihre Gefühle wie Angst und Wut auszudrücken, sind sie in der Lage, diese existentielle Krise zu bewältigen. Wird die Stressbelastung für die Kinder zu hoch, so ist es u. a. eine gute Möglichkeit, den Kindern zeitweise einen Ruhepol bei den Großeltern mütterlicher- und väterlicherseits anzubieten. Zudem ist es wesentlich, den Kindern nach der Trennung weiterhin Kontakt zu beiden Familien zu ermöglichen!

Wird der Trauerprozess jedoch durch Loyalitätskonflikte o. ä. behindert, kann es zur Verdrängung der Gefühle oder zur Verlagerung der Probleme in andere Bereiche kommen.

Daher ist es wichtig, dass Scheidungskinder so gut wie möglich von ihren Eltern und im Idealfall auch von einem neutralen Umfeld aufgefangen und unterstützt werden!
Siehe auch… Scheidungskindergruppe

Scheidungscoaching  / Scheidungsbegleitung / Scheidungsberatung

Das Auseinanderbrechen des Familiensystems und der sich anschließende Prozess der Krisenbewältigung betrifft die ganze Familie. Daher wirkt sich die Art und Weise, mit der Sie mit Ihren Problemen und denen Ihrer Kinder umgehen, entscheidend auf die Krisenbewältigung der Kinder aus. Dennoch: Ein gesundes Kind muss auf die veränderte Situation reagieren!

Ich biete Ihnen als Eltern Unterstützung…

• bei der Auseinandersetzung mit der neuen Lebenssituation und den damit zusammenhängenden Gefühlen und Verletzungen
• bei der Entwicklung neuer respektvoller und fairer Umgangsformen mit dem Ex-Partner, auch im Namen der gemeinsamen Kinder
• bei der Erarbeitung individueller Möglichkeiten, ihre Kinder in dieser instabilen Zeit zu unterstützen und ihnen zu helfen, mit der neuen Familiensituation zurecht zu kommen
• bei der Neuausrichtung ihr Lebens nach Trennung und Scheidung
• beim Erkennen und Stärken der eigenen Ressourcen

und ich berate Sie gerne…

• wie es zu Ängsten, Schuldgefühlen oder Verhaltensauffälligkeiten Ihrer Kinder kommen kann
• welche Bedeutung beide Elternteile für die Entwicklung der Kinder haben
• wie Kinder die Trennung und Scheidung ihrer Eltern erleben
• wie regelmäßige Kontakte zwischen Kindern und Eltern gestaltet werden können
• bei allen Fragen neue Lebenspartner betreffend

Ich biete Kindern altersgerecht…

• Unterstützung bei der Bewältigung ihrer völlig neuen Alltags- und Lebenssituation
• Unterstützung bei der Bearbeitung von Trauer, Schuldgefühlen und Verlustängsten
• Raum für ihre Wut und die Auseinandersetzung mit dem Gefühl, „funktionieren zu müssen”
• Entlastung durch den Erfahrungsaustausch mit Geschwisterkindern oder Gleichaltrigen

Unterstützend zum Coaching / Beratung setze ich gerne homöopathische Mittel ein und nutze die Systemische Aufstellungsarbeit z. B. mit Playmobilfiguren – bei der Arbeit mit Eltern und Kindern. Siehe auch… Patchwork Coaching

Für weitere Fragen schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich gerne an. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter… Kontaktaufnahme

zurück zur …. Startseite