Stressbewältigung für Kinder

„Stress passiert nicht, Stress ist die Art, wie du auf die Dinge reagierst.“

Schon unsere Kinder sind gestresst

Bereits im Grundschulalter kennen Kinder das Wort Stress: „StreStressbewältigung für Kinder, Stressss mit Freunden, Eltern und Geschwistern“, „stressige Lehrer“, „Stress bei den Hausaufgaben“ und sogar „Stress in der Freizeit“.

Durch den steigenden Leistungs- und Erwartungsdruck in Schule und Freizeit leiden Kinder und Jugendliche zunehmend unter stressbedingten Symptomen. Dazu gehören Gefühlen der Anspannung und Überforderung, Kopf- oder Bauchschmerzen, Nervosität, Müdigkeit, Schlafschwierigkeiten oder Appetitlosigkeit bis hin zu depressiven Symptomen. Während sich manche Kinder zurückziehen, reagieren andere wütend, gereizt oder aggressiv.

Kinder die sich überfordert fühlen, haben weniger Selbstbewusstsein und schaffen es schlechter, Probleme selbständig zu lösen. Zusätzlliche Stressauslöser können sein: Probleme in der Familie, Hochsensibilität und Hochbegabung, ADS, ADHS, Teilleistungsstörungen, Ängste und chronische Erkrankungen von Kindern.

Gestresste Kinder haben meist auch gestresste Eltern

Eltern wollen das Beste für ihre Kinder – sorgen aber gerade damit oft vor allem für Stress. Einer der bedeutsamste Faktor für kindlichen Stress ist eine auf Leistung und mehr noch auf Erfolg orientierte Erziehung. Kinder mit hohem Stresspegel haben daher oft wenig unverplante Zeit zum freien Spielen und damit kaum Zeit für Dinge, die ihnen wirklich Spaß machen oder um einfach nur einmal „die Seele baueln zu lassen“. Zeit zum freien Spielen ist aber immens wichtig für eine gesunde Entwicklung.

Entspannungstherapie zur Stress -bewältigung für Kinder

Entspannungstechniken und Ruherituale sind besonders in der Arbeit mit überforderten, unruhigen, unkonzentrierten und auffälligen Kindern und Jugendlichen von großer Bedeutung.

Stressbewältigung für Kinder und Jugendliche – und für die Erwachsenen

Stress hat wohl jeder ab und zu, das ist ganz normal. Und Stress hat nicht nur seine negativen Seiten – oft ist er ein hilfreiches Warnsignal, dass man falsche Erwartungen oder Ansprüche an sich selbst hat. Es ist daher wichtig, das Kinder so früh wie möglich im Leben ein Bewußtsein für übermäßigen Stress entwickeln, dessen Folgen zuordnen lernen und geeignete Bewältigungsstrategien entwickeln. Stressbewältigung für Kinder umfasst zudem die Hilfe von Erwachsener, die sie dabei unterstützen, aktuelle Belastungssituationen besser zu bewältigen und sie auf den Umgang mit zukünftigen Stresssituationen vorzubereiten.

Für weitere Fragen schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich gerne an. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter… Kontaktaufnahme