Klassische Homöopathie

ist eines der wunderbarsten und kraftvollsten Heilsysteme, das uns zur Verfügung steht und zudem eine kostengünstige Therapie. Sie ist die Medizin der Zukunft, die von Jahr zu Jahr mehr Menschen überzeugt. Private Kassen und Zusatzversicherungen erstatten in der Regel die Behandlungskosten.

nach Samuel Hahnemann

Klassische Homöopathie Overath; Heilpraktiker Praxis

💡 Klassische Homöopathie ist eine „ Sanfte Medizin“ – frei von gefährlichen Nebenwirkungen, bei fachgerechter Anwendung!
💡 Klassische Homöopathie nimmt Geist, Seele und Körper als untrennbare Einheit wahr (Konzentrationsbeschwerden, Schlafprobleme & Kopfschmerzen sind z. B. Ausdruck der   gleichen Störung und werden mit dem einen, passenden individuellen Mittel behandelt!)
💡 Klassische Homöopathie gibt tiefgreifende Heilimpulse, die nachhaltig bis auf die zellulare Ebene wirken und können auch ererbte Anfälligkeiten für Erkrankungen beeinflussen (miasmatische Behandlung).
💡 Klassische Homöopathie kann begleitend zu schulmedizinischer Behandlung und Operationen eingesetzt werden. Hierbei stehen die Minderung von Nebenwirkungen und die Beschleunigung der Heilung im Mittelpunkt.
💡 Klassische Homöopathie ist geeignet für Säuglinge, Kinder, Erwachsene, Schwangere, Stillende und Tiere

Klassische Homöopathische Behandlung –  für welche Beschwerdebilder?

💡 akute (z.B. Erkältungen, Magen-Darm Störungen, Verletzungen, Schock )
💡 funktionelle (z.B. Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Erschöpfung, Schwindel…)
💡 chronische (z.B. Rheuma, Morbus Crohn, Allergien, Migräne..)
💡 neurologische (z.B. Multiple Sklerose, Epilepsie, Polyneuropathie … )
💡 geistige (z.B. Konzentrations- und Aufmerksamkeits- und Gedächtnisschwäche)
💡 psychische (z.B. Burnout, Depressionen , Ängste, Süchte, Stress-symptome, Hochsensibilität)
💡 Beschwerden Schwerkranker oder Sterbender (z.B. Unruhe, Angst, Atemnot, Schmerzen, Übelkeit …)

Behandlungsvoraussetzung

💡 um das passend individuelle ‚Konstitutionsmittel‘ für Sie zu finden bedarf es einer ausführliche Anamnese – unter Beachtung des gesamten Beschwerdebildes auf geistiger, seelischer und körperlicher Ebene, der individuellen Lebenssituation, sowie früherer Erkrankungen bzw. familiärer Belastungen. Durch eine ausführliche Befragung werden alle Ihre Symptome, einschließlich aller Besonderheiten zusammengetragen, um anschließend durch Abgleich mit der entsprechenden Auflistung im Repertorium (großes Homöopathisches Nachschlagewerk) genau dasjenige Mittel herausgesucht werden, das bei allen Symptomenbeschreibungen verzeichnet ist.

Homöopathie Overath Heilpraktiker PraxisGanzheitlicher Therapieansatz

Die Homöopathische Behandlung ist eine sanfte, tiefgreifende und nachhaltig wirksame Heilmethode, die nicht lediglich einzelne Symptome behandelt, sondern den Menschen in seiner Individualität und auf allen Ebenen betrachtet und behandelt.

Sie ist zudem eine mit rein natürlichen Substanzen aus pflanzlichen, tierischen oder mineralischen Stoffen arbeitende Heilwissenschaft.

Beim ganzheitlichen Therapieansatz geht es in der klassischen Homöopathie nicht darum, eine Arznei gegen ein bestimmtes Symptom, sondern ein individuelles homöopathisches Arzneimittel für das gesamte Beschwerdebild des Patienten zu finden. Zum Beispiel wirkt ein ausgewählte Mittel gleichzeitig gegen Schlafstörungen (Seelenebene), gegen Unkonzentriertheit (Geistebene) und gegen Bauchkrämpfe (Körperebene).

Dazu erfassen die Homöopathin den Menschen in seiner Ganzheit (Konstitution) , also als Einheit von Körper, Geist und Seele. Dies bedeutet, den Menschen mit seinen Empfindungen, Gefühlen und Denkweisen in seiner individuellen Lebenssituation zu betrachten. Dabei werden auch frühere Erkrankungen und familiäre genetische Belastungen (miasmatische Belastungen) in die Arzneimittelsuche einbezogen.

Homöopathisches Konstitutionsmittel

Das homöopathisches Konstitutionsmittel eines Menschen ist dasjenige Mittel, welches den Menschen unterstützt, wieder in das seinem Wesen entsprechende körperliche, seelische und geistige Gleichgewicht zurück zu kommen.

Jeder Mensch hat eine bestimmte Konstitution, die jedoch im Lauf seines Lebens durch erbliche Belastungen, Traumata, Erziehung, Medikamente oder Umweltbelastungen überlagert wird. Es kommt dann zu verschiedenen Beschwerden (Krankengeschichte), die sich wie die Schichten einer Zwiebel um das eigentliche Wesen des Menschen bilden. Die Aufgabe der Homöopathie ist es, diese Schichten mit verschiedenen homöopathischen Mitteln (Konstitutionsmitteln und Akutmitteln) zu beseitigen, um zum ursprünglichen Wesen des Menschen vorzudringen.

Burnout, Ängste, Depression, Konzentrationsschwäche

Alte Blockaden, die oft seit der Kindheit bestehen und den Menschen in der Entwicklung seiner persönlichen Fähigkeiten hemmen, können also durch die Gabe eines passenden homöopathischen Mittels gelockert werden.

Psychische Symptome wie Burnout, Ängste, Depressionen und Süchte, aber auch chronische Erkrankungen werden durch das passende homöopathische Konstitutionsmittel derart beeinflusst, dass diese Stück für Stück abgetragen werden (konstitutionelle Behandlung). Das passende Konstitutionsmittel hilft zudem, die geistige (kognitiven) Fähigkeiten wie Konzentration, Merkfähigkeit und Ausdauer zu verbessern.

Die Homöopathische Erstanamnese

Bei der homöopathischen Anamnese (Befragung eines Patienten),  wird das gesamte Symptombild auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene erfassen. Der Patient wird über eine Vielzahl von Sachverhalten befragt. Sämtliche Beschwerden, Empfindungen, vergangene Erkrankungen, Erkrankungen der Eltern uvm. werden aufgenommen. Ziel ist es, dasjenige Mittel herauszufinden, welches mit den Symptome des Patienten möglichst am Besten zusammenpasst.

Anschließend repertorisiert (ermittelt) die Homöopathin das passende Arzneimittel in der Symptomensammlung der Materia medica. Eine homöopathische Konstitutionsbehandlung ist bei körperlichen Krankheiten hilfreich, sowie bei psychischen Problemen wie Energieverlust, Ängste, Panik, Zwangsstörungen, Depressionen, Traumata, Blockaden ect.

Homöopathische Behandlung trotz Einnahme von Medikamenten?

Ja – eine homöopathische Behandlung ist trotz der Einnahme von Medikamenten möglich. Eine ‚schulmedizinische Behandlung` und eine homöopathische Behandlung sind keine sich grundsätzlich gegenseitig ausschließende Alternativen, sondern können im Einzelfall durchaus komplementär, d.h. einander sinnvoll ergänzend eingesetzt werden. Oft ist es nicht ohne weiteres möglich die Medikamente abzusetzen, beispielsweise bei Diabetes, Schilddrüsenerkrankungen oder Epilepsie. Dennoch reagieren auch diese Patienten  oft ganz hervorragend auf die homöopathische Behandlung.
Die Homöopathische Behandlung unterstützt dabei in der Tiefe, dass der Mensch in seine eigene Kraft zurück finden.

Homöopathie OverathKlassische Homöopathie Overath –  Behandlung in meiner Heilpraktiker Praxis

Der erste Termin, die Anamnese

Die klassische homöopathische Behandlung beginnt mit einem ausführlichen Erstgespräch und evtl. einer anschließenden körperliche Untersuchung. Das Erstgespräch für Erwachsene und Kinder dauert in meiner Heilpraktiker Praxis etwa eineinhalb Stunden. Für die Anamnese ist es gut, wenn Sie sich und Ihre Beschwerden im Vorfeld der Behandlung gründlich beobachten.

Hierbei geht es zunächst um die Hauptbeschwerden, Begleiterscheinungen, frühere Erkrankungen, Erkrankungen und Todesursachen in der Familie uvm. Auch Ihre berufliche, private und soziale Situation ist wichtig. Zum Vegetativum werden ebenfalls eine Reihe von Fragen gestellt: Schlaf, Appetit, Durst, Vorlieben und Abneigungen beim Essen, Schweiß, Reaktionen auf verschiedene Klima- und Temperatureinflüsse, um nur einige zu nennen. In der Befragung spielt auch die Gemütsverfassung eine große Rolle. Wie reagieren Sie beispielsweise auf Kränkungen, was macht Sie wütend, haben Sie bestimmte Ängste oder Phobien, usw.

Die Homöopathische Anamnese – ein Bewusstwerdungsprozess

Anamnese bedeutet im eigentlichen Sinn „Erhebung“. Wir heben etwas aus dem „Dunkel“ und lassen es bewusst werden. Das ist weitaus mehr als eine bloßes Notieren der aufgezählten Symptome. Dieses Bewusstwerden ist ein doppelter Akt, der sich sowohl beim Behandler wie auch bei dem Patienten vollziehen.

Anschließend werde ich auf dieser Grundlage eine passende homöopathische Arznei für Ihr individuelles Symptomenbild auswerten (repertorisieren) und Ihnen das Ergebnis telefonisch mitteilen. Die Therapie kann beginnen. Nach der Erstanamnese wird ein Folgetermin in ca. 4-6 Wochen vereinbart. Siehe … Homöopathie Overath

Klassische Homöopathie Overath – Folgetermine

Bei chronischen Krankheiten rate ich zu Terminen in regelmäßigen Abständen. Diese Folgetermine sind sehr wichtig, denn hier wird genau besprochen, wie sich die Symptomatik verändert hat und wie Sie auf die Behandlung ansprechen.

Danach entscheidet sich, ob es besser ist, zu diesem Zeitpunkt die Entwicklung abzuwarten, das verordnete Mittel zu wiederholen, die Potenz zu wechseln oder ein anderes Mittel oder Folgemittel zu verordnen. Die Folgetermine dauern normalerweise eine halbe bis eine Stunde.
Bei Akuterkrankungen während der konstitutionellen Behandlung bitte ich Sie, von Eigenmedikationen abzusehen oder mich anzurufen. Siehe auch Homöopatische Behandlung  & Coaching

Für weitere Fragen schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich gerne an. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit mir für eine Erstanamnese… Kontaktaufnahme Klassische Homöopathie Overath – Heilpraktiker Praxis

Das könnte für Sie interessant sein: Klassische Homöopathie OverathHomöo bei Depression und BurnoutProzessorientierte HomöopathieHomöopathischer Heilungsverlauf

Klassische Homöopathie Overath

Zurück zur … Startseite