Raucherentwöhnung

Raucherentwöhnung durch eine Kombination verschiedener effektiver Methoden: HYPNOSE & OHRAKUPUNKTUR, sinnvoll ergänzt durch COACHING & HOMÖOPATHIE. Ziel der Rauchfrei Behandlung ist die Minimierung von Entzugserscheinungen und Gewichtszunahme, sowie eine Ausleitung der Giftstoffe. Ich freue mich über jeden Patienten, der sich dazu entscheidet Nichtraucher zu werden.

„Rauchen schadet der Gesundheit und dem Geldbeutel!“ Rauchrechner

Effektive Raucherentwöhnung mit Hypnose & Ohrakupunktur, Coaching und Homöopathie

Immer mehr Menschen haben den Wunsch, das Rauchen aufzugeben und rauchfrei zu werden. Doch jeder weiß, wie schwer es den meisten Rauchern fällt, diesen Entschluss ohne fremde Hilfe in die Tat umzusetzen.

Die Hypnose sowie die Ohrakupunktur sind bekanntlich beides sehr hilfreiche Methoden, die Raucherentwöhnung zu unterstützen. Die Kombination beider Methoden jedoch unterstützen den Nichtraucherprozess auf der körperlichen Ebenen, sowie auf der Ebene des Unterbewußtseins.

Durch die begleitende Anamnese und ein Coaching wird auch die Ebene des bewusste Verstand aktiv in den Prozess einbezogen. Beim Coaching  besteht die Möglichkeiten sich differenziert mit den eigegen Rauchmustern auseinander zu setzen und alternative Verhaltensweisen zum Rauchen zu entwickeln.

In meiner Praxis ergänze ich die Raucherentwöhnung zudem durch Homöopathie (zur Unterstützung und Ausleitung).

Rauchstopp mit Hypnose und Ohrakupunktur

Sie möchten zum Nichtraucher werden?

Voraussetzung ist jedoch, dass Sie aus eigenem Antrieb wirklich aufhören wollen zu rauchen. Der feste Vorsatz Nichtraucher zu werden ist die beste Basis für eine erfolgreiche Raucherentwöhnung. Doch der Wille alleine reicht häufig nicht aus.

Es gibt vielfältige, bewährte Methoden zur Unterstützung auf dem Weg zum Nichtraucher, die genutzt werden können und die sich auch hervorragend ergänzen: z.B. Hypnose, Akupunktur, Coaching und Homöopathie. Wer sich das Rauchen also abgewöhnen möchte, kann effektive Hilfe in Anspruch nehmen.

Ablauf der Kombinationstherapie zur Raucherentwöhnung in meiner Praxis

Im Folgenden stelle ich Ihnen ein bewährten Weg vor, zum Nichtraucher zu werden. Das Behandlungskonzept setzt sich aus vier Komponenten zusammen.

  1. Intensiver Vorbereitungsprozess: Zunächst findet ein umfassendes Anamnesegespräch statt. Sie berichten ausführlich über Ihre Rauchgewohnheiten und Ihre Motivation jetzt damit aufhören zu wollen. Zudem können im Coaching oft auch schon  tieferliegende psychische Ursachen für das Rauchen offensichtlich werden. Dabei lerne ich Sie und Ihre Beweggründe kennen und kann die Behandlung gezielt an Ihre Bedürfnisse anpassen. Zudem zeige ich Ihnen Übungung und Strategien, die sie anschließend zu Hause nutzen können.
  2. Hypnose: Nach dem ausführlichen Vorgespräch findet die Hypnosesitzung zur Raucherentwöhnung (Dauer 45-60 Minuten) statt. In der Hypnose werden zu Ihnen passende positive Suggestionen in Ihrem Unterbewusstsein verankert, so dass Sie ohne Stress und Gewichtszunahme zum Nichtraucher werden. Zudem können tiefliegende psychische Ursachen für das Rauchen mittels Hypnose gezielt behandelt werden. Dies hilft eine „Suchtverlagerung“, z. B. das Ausweichen auf zu viele Süßigkeiten zu verhindern.
  3. Ohrakupunktur: Danach setze ich zur Unterstützung des Prozesses die Ohrakupunktur zur Raucherentwöhnung ein. Kleine Ohrakupunktur Dauernadeln, die bis zu 2 Wochen im Ohr verbleiben. Der Vorteil der Ohrakupunktur mit Dauernadeln ist, dass sie Sie in den kommenden Tagen zu Hause unterstützt. Durch täglich mehrmaliges Aufladen der Nadeln mit einem Magneten wird die Therapieeffizienz noch erhöht. Die Akupunktur zur Raucherentwöhnung wird individuell eingesetzt um z.B. Unruhe, Verlangen nach einer Zigarette, sowie Ersatzbedürfnisse wie z.B. gesteigerten Appetit zu bremsen.
  4. Homöopathie: Ein individuell für Sie zusammengestelltes homöopathisches Mittel (zur Prozessunterstützung und Ausleitung) kann den Prozess der Raucherentwöhnung zusätzlich ergänzen und Sie somit dabei unterstützen mit dem Rauchen aufzuhören.

Rauchstopp mit Hilfe von Hypnose und Ohrakupunktur

Wer mit dem Rauchen aufhören möchte schafft das auch!

Der Erfolg der Rauerentwöhnung liegt neben der enormen Unterstützung durch die Hypnose, Ohrakupunktur und Homöopathie auch in Ihrer eigenen Motivation und der Bereitschaft, Ihr Leben positiv zu verändern und das Rauchen aufhören zu wollen. Die Raucherentwöhnung mit der Kombination aus Hypnose, Ohrakupunktur Dauernadeln und homöopathischer Unterstützung und Ausleitung, ist ein guter Weg zu einem gesunden, rauchfreien und selbstbestimmten Leben.

Vorteile Nichtraucher zu sein

Menschen die aufgehört haben zu rauchen, sparen künftig nicht nur viel Geld, sondern fühlen sich auch wesentlich gesünder und fitter. Blutdruck, Körpertemperatur und Herschlag pendeln sich in kurzer Zeit wieder auf die gewöhnlichen Werte eines Nichtrauchers ein. Der Geschmacks- und Geruchssinn regenerieren sich, der Körper entgiftet und die Haut sieht schon nach kurzer Zeit deutlich gesünder aus. Auch die Durchblutung und die Lungenkapazität des ehemaligen Rauchers erhöhen sich nach der Raucherentwöhnung wieder deutlich.

Weitere Vorteile für Rauchstopp:

  • weniger Atembeschwerden und mehr Lebenskraft
  • vermindertes Krebs-, Herzinfakt- und Schlaganfallsrisiko
  • bessere Durchblutung
  • besseres Immunsystem
  • bessere Schlafqualität
  • bessere Konzentrationsfähigkeit
  • mehr Freiheit und Lebensfreude
  • Sie sparen viel Geld

Zigaretten werden immer teurer – da lohnt es sich, einmal nachzurechnen, wie viel Geld Sie in der Woche, im Monat und im Jahr für das Rauchen ausgeben und was Sie anstelle dessen mit dem Geld alles anfangen könnten. Siehe ….Rauchrechner: Was das Rauchen kostet

Entspannungstechniken zur Unterstützung der Rauerentwöhnung

Entspannung stellt ein wirksames Mittel zum Abbau von Stress dar. Daher bilden Entspannungstechniken einen wichtigen Baustein als Ergänzung zur Raucherentwöhnung. Mit Hilfe von Entspannungstechniken, wie z.B. mit der der progressiven Muskelentspannung oder dem Autogenen Training können eventuelle Anfangsschwierigkeiten wie z.B. Unruhe und Reizbarkeit verringert werden. Vor der Hypnosesitzung leite ich Sie daher immer in der progressiven Muskelentspannung an und vermittel Ihnen, so dass sie auch zu Hause bei Bedarf darauf zugreifen können.

Warum ist es schwer, mit dem Rauchen aufzuhören?

Rauchen als Belohnung

Der durch das Rauchen freigesetzte Suchtstoff Nikotin überwindet die Blut-Hirnschranke und greift in Stoffwechselprozesse des Gehirns ein. Innerhalb kurzer Zeit kann sich dadurch eine körperliche Abhängigkeit vom Rauchen entwickeln. Nikotin greift in das Dopaminsystem ein, indem es die Ausschüttung des sogenannten „Glückshormons“ verstärkt triggert und somit das Belohnungssystems im Gehirn aktiviert. So hat das Rauchen für viele Menschen die Funktion der Belohnung.

Rauchen aus Gewohnheit / Konditionierung

Dass Rauchen neben Sucht und Belohnung sehr viel mit Gewohnheit zu tun hat, ist sicherlich bekannt. Raucher rauchen immer in bestimmten Situationen, es gibt regelrechte Rituale, wann eine Zigarette geraucht wird: z.B. beim Warten auf den Bus, zum Kaffee oder Bier, nach dem Essen oder auch wenn sich ein Gefühl der Langeweile oder inneren Leere zeigt.

Viele Zigarettenwerden werden unbewusst, fast schon automatisch geraucht, weil es im Gehirn quasi so einprogrammiert ist. Das Gehirn hat die feste Kopplung zwischen z.B. dem Kaffee trinken und dem Rauchen gespeichert. Das war aber nicht immer so. Wenn Kaffeetrinken und Rauchen jedoch oft genug zusammen stattfinden, dann entsteht eine Kopplung der beiden Ereignisse. Hier spricht man von der sogenannten Konditionierung.

Stress und Rauchen

Eine weitere starke psychische Abhängigkeit entsteht auch durch die „Technik“ des Rauchens. Beim Rauchen stellen sich dabei meist kurzfristige positive Effekte wie Entspannung, Genuss, gesteigerte Konzentrationsfähigkeit oder Stressreduktion ein. Das Rauchen beinhaltet nämlich sozusagen eine versteckte Entspannungstechnik, die auf Basis der Atemtechnik funktioniert.

Beim Rauchen inhaliert der Raucher den Rauch in der Regel langsam und mit Genuss. Dann hält er den Atem kurz an (hält den Rauch in der Lunge) und atmet danach den Rauch ganz langsam wieder aus. Dies entspricht einer beruhigenden Atemtechnik, bei der die Luft tief in den Bauch eingeatmet wird und nach einer Pause, mit der  „Lippenbremse“ wieder lange ausgeatmet wird. Diese Atemtechnik ähnelt einer alten Yogatechnik und entfaltet einen deutlichen  Entspannungseffekt.

Schon der Gedanke an das Rauchen ist aus diesem Grunde für viele Raucher unbewusst mit Entspannung und einer kurze Auszeit verbunden.

„Raucherentwöhnung in einer Sitzung! Strikter Rauchstopp! Kein Verschieben der Entscheidung! Leitet neuen Lebensabschnitt klar ein!“

Die Schlusspunktmethode zur Raucherentwöhnung

Jeder Raucher muss selbst die Entscheidung treffen, aufhören zu wollen und auch die volle Verantwortung  dafür übernehmen. Bei der Schlussmethode entscheidet sich der Raucher sofort und ohne „Wenn und Aber“ dafür mit dem Rauchen aufzuhören. Diese strikte Vorgehensweise leitet also einen neuen Abschnitt ein, eine klare Trennung zwischen der bisherigen Gewohnheit und dem neuen Nichtraucherdasein.

Bei der Schlusspunktmethode legen Sie das Rauchstopp-Datum konkret fest und bleiben dabei. Anschließend wird die Rauerentwöhnung vorbereitet, indem Sie z.B. keine Reserve-Zigaretten mehr kaufen, mit dem Zigarettenkonsum im Vorfeld der Raucherentwöhnung langsam herruntergehen und die letzte Zigarette ganz bewusst rauchen. Alle Raucherwaren und Rauchutensilien werden nun wegräumen.

Und jetzt bleiben sie dabei – nie mehr einen Zug!

Bei dieser Vorgehensweise machen sie einen klaren Schnitt  und der Beginn eines neuen Lebensabschnitts wird damit eingeläutet. Gut vorbereitet, machmal auch als Spontanentschluss, ist diese Methode sehr vielversprechend und wird am Häufigsten propagiert.

Die Schlussmethode als Kombinationstherapie

Nach allgemeinen Erfahrungen, verspricht eine Kombination mehrerer Methoden der Raucherentwöhnung den größten und nachhaltigsten Erfolg. Verhaltenstherapeutische Tipps, kombiniert mit Hypnose, Akupunktur und Homöopathie führen öfter zum Erfolg als eine Maßnahme allein.

Der Drang, Zigaretten rauchen zu müssen, besteht aus drei Komponenten: dem bewussten, dem unterbewussten und dem körperlichen Drang. Die Kombinationstherapie zur Raucherentwöhnung zielt auf eine umfassende Veränderung aller drei Ebenen ab:

1. Intensiver Vorbereitungsprozess

Es ist entscheidend, dass die Motivation das Rauchen aufzuhören stark ist und sie sich auf den Rauchstopp gut vorbereiten. Zudem ist es wichtig nach dem Rauchstopp effektive Strategien parat zu haben, wenn der Rauchimpuls kommt. Dass Gewohnheiten grundsätzlich sehr stabil sein können und oftmals schwer zu verändern sind, ist bekannt. Für einen gelingenden Rauchstopp ist es daher hilfreich, sich die eigenen Rauchgewohnheiten zunächst einmal bewusst zu machen.

Im ersten Teil der Sitzung besprechen und analysieren wir daher gemeinsam ihr individuelles Rauchverhalten. Wir untersuchen die Funktionen, die die Zigarette in Ihrem Leben übernimmt. Dient sie in Stresssituationen als Anlass für eine Pause? Oder erleichtert sie den Kontakt zu anderen Menschen? Hilft Ihnen das Rauchen ihren Tagesablauf zu strukturieren? …Und wir finden gemeinsam passende Alternativen.

Wenn die Funktionen des Rauchens im Rahmen eines Ausstiegs durch passende Alternativen ersetzt werden, steigen die Erfolgschancen für den Rauchstopp erheblich. Im Vorgespräch wird zudem der Mechanismus der Entstehung ihres Suchtverhaltens erklärt. Jegliche Wahrnehmung, das Rauchen brächte möglicherweise doch den einen oder anderen Vorteil mit sich, wird so als Illusion erkannt. Tipps zur Stressreduktion, zur Gewichtsregulation, Ablenkstrategien bei Rauchimpulsen und die Vermittlung von Atem- und Entspannungstechniken bereiten Sie optimal auf die Zeit als Nichtraucher vor.

2. Hypnose zur Unterstützung des Unterbewusstseins

Das Unterbewusstsein eines Rauchers ist überzeugt davon, dass Rauchen Entspannung, Genuss, Geselligkeit, Freiheit oder Jugend bedeutet. Sie können rational vollkommen verstanden haben, wie absurd und unsinnig das Rauchen ist. Solange Ihr Unterbewusstsein gegenteiliger Auffassung ist, werden Sie einen Rauchdrang verspüren.

Deshalb wird in der Hypnose in Trance die Vorstellung im Unterbewusstsein verankert, ein völlig entspannter und glücklicher Nichtraucher zu sein. Dies kann dann ab sofort wieder ihr natürlicher Zustand werden und das Rauchen ist von nun an für sie vollkommen uninteressant. Durch die vorhergehende Analyse Ihres individuellen Rauchverhaltens, können individuelle Ursachen erkannt und in die hocheffektiven hypnotischen Tiefensuggestionen eingebunden werden.

Und so funktioniert die Raucherentwöhnung mittels Hypnose: Zunächst führe ich Sie in der Hypnose in die hypnotische Trance, einem neuronal zutiefst entspannten Zustand. Dieser völlig natürliche und heilsame Bewusstseinszustand erlaubt es dem Unterbewußtsein, unbewußte Glaubensüberzeugungen zu verändern.

Viele Menschen befürchten eine Gewichtszunahme, wenn sie mit dem Rauchen aufhören. Auch diesen Punkt können wir in die Hypnose einbeziehen und verankern.

3. Ohrakupunktur zur Unterstützung der Raucherentwöhnung

In den meisten Fällen wird die Akupunktur am Ohr eingesetzt, um eventuelle Entzugserscheinungen zu lindern. Sie sind ein Grund für mögliche Rückfälle. Durch die Akupunktur können diese Symptome gelindert werden. Der Körper wird stabilisiert, die Ausleitung unterstützt und der Wunsch nach Nikotin kann abgeschwächt werden.

Eine gefürchtete Begleiterscheinung, wenn man sich das Rauchen abgewöhnt, ist zudem die Gewichtszunahme. Auch hier kann Akupunktur unterstützen, dass sie ihr Gewicht halten können.

4. Homöopathie zur Ausleitung, Linderung von Entzugssymptomen und

Der Körper ist ein System, das sich selbst heilen kann. Die Regeneration des Organismus kann durch die Homöopathie hoch effektiv stimuliert werden. So kann der ehemalige Raucher sich rascher regenerieren, um wieder in seine körperliche und geistige Kraft zu gelangt. Die Ausleitung von Giftstoffen kann gefördert, sowie das Rauchverlangen positiv beeinflusst werden. Siehe auch … Raucherentwöhnung/Kombinationstherapie

….Rauchrechner: Was das Rauchen kostet

Für weitere Fragen schreiben Sie mir eine E-Mail oder rufen Sie mich gerne an. Bitte vereinbaren Sie einen Termin unter… Kontaktaufnahme

zurück zur … Startseite

 

Meine Heilpraktiker Praxis in Overath ist mit dem PKW leicht erreichbar von Untereschbach & Immekeppel in 5 Min, Overath City & Lindlar in 10 Min, Bensberg / Bergisch Gladbach, Kürten, Köln Brück & Rösrath Hoffnungsthal in 15 Min, Bergisch Gladbach Refrath, Engelskirchen, Much, Lohmar, Neunkirchen-Seelscheid, Köln rechts rheinisch, Köln Dellbrück, Odenthal & Rösrath / Rösrath Forsbach in 20 Min, sowie von Köln City, Köln Mühlheim, Porz, Holweide, Leverkusen, Siegburg, Wipperfürth, Gummersbach, Bergneustadt, Wiehl, Eckenhagen, Nümbrecht &  Marienheide in 30 Min.